„Ehrenamtliche sind die, die die Räder am laufen halten“

Stadt Lennestadt lädt zum Ehrenamtstag ein


  • Lennestadt, 26.08.2022
  • Verschiedenes
  • Von Nils Dinkel
    Profilfoto Nils Dinkel

    Nils Dinkel

    Redaktion


    E-Mail schreiben
Topnews
Vertreter der Stadt Lennestadt, EiL, Stadtsportverband, Elspe Festival, Volksbank und Sparkasse freuen sich auf den Ehrenamtstag. von Nils Dinkel
Vertreter der Stadt Lennestadt, EiL, Stadtsportverband, Elspe Festival, Volksbank und Sparkasse freuen sich auf den Ehrenamtstag. © Nils Dinkel

Elspe. Die Stadt Lennestadt feiert am Sonntag, 18. September, den Ehrenamtstag. Er findet statt auf dem Gelände des Elspe Festivals. Zur besseren Planung wird um Anmeldung gebeten.


Bürgermeister Tobias Puspas sagte, dass sich der Tag des Ehrenamtes in Lennestadt fest etablieren solle. „Ehrenamtliche sind die, die die Räder am laufen halten“, so der Bürgermeister. Die Menschen erwarte ein gutes Programm, zu einem besonderen Jubiläum auf einem besonderen Gelände.

Eingeladen seien aber nicht nur Ehrenamtliche und am Ehrenamt Interessierte aus Lennestadt. Tobias Puspas sagte, dass das Ehrenamt mit der Gemeinde Kirchhundem eng verwurzelt sei. So ist der Warenkorb beispielsweise ein ehrenamtliches Angebot, dass sich auch an Kirchhundemer richtet.

Das Ehrenamt werde gerade im ländlichen Raum zunehmend an Bedeutung gewinnen, war der Bürgermeister überzeugt: „Es ist ein wichtiges, facettenreiches Kapital, das wir haben, das wir versuchen müssen, zu erhalten.“

Schweinsberg hofft auf neue Ehrenamtliche

Hartmut Schweinsberg von EiL freut sich auf einen besonderen Tag. Er hofft, dass sich hierdurch auch neue Menschen finden, die sich ehrenamtlich engagieren möchten. Er dankte den anwesenden Sponsoren von Volksbank und Sparkasse, ohne die Ehrenamt nicht funktioniere.

Beim Ehrenamtstag sollen künftig auch Organisationen und Vereine ins Boot geholt werden. In diesem Jahr sei dies der Stadtsportverband Lennestadt. Unter anderem soll es auf dem Gelände des Elspe Festivals Bogenschießen geben.

Schweinsberg sagte, dass das Hauptamt, vor allem mit Blick auf die Zukunft, gar nicht alles allein stemmen könnte. Beim Ehrenamtstag wird an verschiedenen Stationen – unter anderem mit einem Video – in die Vergangenheit zurück geblickt.

Wertschätzung bei Ehrenamtstag

Außerdem sollen Menschen, die immer im Hintergrund tätig waren, Wertschätzung erhalten und im Rahmen der Ehrungen einmal im Mittelpunkt stehen. Lothar Schenk als Vorsitzender des Stadtsportverbandes zeigte sich erfreut, den Ehrenamtstag mitgestalten zu dürfen. Die Vereine seien aufgerufen, ihre „Goldschätze“ für die Ehrungen vorzuschlagen. Die Veranstaltung sollte weiter forciert werden.

Die Initiative „Ehrenamt in Lennestadt (EiL)“ gründete sich vor zwölf Jahren. Coronabedingt konnte der Ehrenamtstag zum Jubiläum nicht gefeiert werden. Der Ehrenamtstag soll im zweijährigen Turnus stattfinden.

Es gibt einen Imbiss. Anmeldungen sind bis zum 9. September beim Sekretariat der Stadt Lennestadt erwünscht; Tel.: 0 27 23/60 85 56 oder E-Mail: b.flamme@lennestadt.de. Der Ehrenamtstag findet bei jedem Wetter statt. Beginn ist um 11 Uhr.

Bei EiL setzen sich derzeit etwa 250 Ehrenamtliche ein. Die Zahl der ehrenamtlich Tätigen ist jedoch viel höher. In Lennestadt gibt es etwa 175 ehrenamtliche Vereine und Gruppierungen. Die Hilfsorganisationen und Feuerwehren engagieren sich ebenfalls ehrenamtlich.

Artikel teilen: