Anita Wegermann ist 2. Vorsitzende des Ortsverbands Kirchveischede

Verein verzeichnet größten prozentualen Zuwachs


Der Vdk-Ortsverband Kirchveischede dankte Kassierer Andreas Schlüngermann mit einem Präsentkorb für seine langjährige Mitgliedschaft und geleistete Arbeit. von privat
Der Vdk-Ortsverband Kirchveischede dankte Kassierer Andreas Schlüngermann mit einem Präsentkorb für seine langjährige Mitgliedschaft und geleistete Arbeit. © privat

Kirchveischede. Die Jahreshauptversammlung des VdK-Ortsverbands Kirchveischede hat kürzlich im Vereinslokal Haus Wegermann stattgefunden. Für den verstorbenen zweiten Vorsitzenden Hugo Wegermann wurde die Ehefrau Anita Wegermann vorgeschlagen und von den anwesenden Mitgliedern einstimmig gewählt.


Das freigewordene Amt des Beisitzers, das bis dahin Anita Wegermann bekleidete, übernahm Horst Hesse. Der zweite Beisitzer Berthold Cypanski wurde von den Mitgliedern erneut einstimmig gewählt. Beide begleiten das Amt für die nächsten vier Jahre.

Der Vorsitzende Armin Schuh bedauerte die Terminüberschneidung mit den örtlichen Vereinen. Aus Krankheitsgründen musste aber die für Mitte März geplante Versammlung verschoben werden. Trotz der Terminüberschneidung folgten über 20 Prozent der Mitglieder der Einladung. Dies war der beste Wert seit Jahren.
Dank für Schlügermanns besonderen Einsatz
Ebenso standen Ehrungen an. Auf 25 Jahre Treue zum VdK brachte es Ernst Bäcker. Für die zehnjährige Mitgliedschaft im VdK-Ortsverband wurden Edmund Bödefeld, Silvia Epe, Friedhelm und Marianne Groiß, Andrea Schauerte und Franz-Josef Schnüttgen geehrt .

Für die 30-jährige Tätigkeit als Kassierer bedankte sich der Vorsitzende Armin Schuh, auch im Namen der Mitglieder, bei Andreas Schlüngermann. Der Vorsitzende hob hervor, dass es ohne den leidenschaftlichen Einsatz von Schlügermann, gerade in schwierigen Zeiten, den OV heute nicht mehr geben würde. Als Dank für die geleistete Arbeit überreichte ihm der Vorstand einen Präsentkorb.
Gerd Willeke als Gastredner
Vom Kreisverband Siegen/Olpe/Wittgenstein war Gerd Willeke als Gastredner angereist. In einer spannenden, informativen und kurzweiligen Ausführung ging er auf die sozialen Probleme in der heutigen Gesellschaft ein. In seinem Vortrag legte er den anwesenden Mitgliedern nahe, kein „Einzelkämpfer" zu sein, sondern vielmehr die fachliche Unterstützung des VdK zu nutzen.

Willeke wies darauf hin, dass von den 52 Ortsverbänden im Kreisverband Siegen-Olpe-Wittgenstein, Kirchveischede den prozentual größten Zuwachs hat. Er dankte dem Vorstand für die geleistete Arbeit, die dadurch ermöglicht wurde.
Artikel teilen: