1000 Luftballons bringen 3000 Euro für das Sozialwerk St. Georg

Tablet-PCs für die Schmallenberger Lenne-Werkstatt


Topnews
Felix Berghoff (hinten rechts) Geschäftsführer ontavio GmbH, überreichte die Tablets an die Lenne-Werkstatt. von Andrea Schulte
Felix Berghoff (hinten rechts) Geschäftsführer ontavio GmbH, überreichte die Tablets an die Lenne-Werkstatt. © Andrea Schulte

Kreis Olpe/Schmallenberg. Große Freude beim Sozialwerk St. Georg in Schmallenberg: Dank einer Spendenaktion, die das Job- und Ausbildungsportal karriere-suedwestfalen.de anlässlich eines Jubiläums gestartet hatte, durfte die Lenne-Werkstatt jetzt 15 Tablets im Wert von 3000 Euro entgegen nehmen.


Zum Hintergrund: Im März hat sich das 1000. Unternehmen auf karriere-suedwestfalen.de registriert, um Jobs und Praktika auf dem Portal zu veröffentlichen. Diesen Meilenstein nahmen die Macher des größten Job- und Ausbildungsportals in Südwestfalen zum Anlass, der Region mit einer Spendenaktion etwas zurückzugeben.
Ballons fliegen bis nach Thüringen
Eingeläutet wurde die Aktion mit einem bunten Highlight auf dem Dach der ontavio GmbH in Altenhundem, zu der das Portal karriere-suedwestfalen.de gehört: Von dort aus traten 1000 Ballons ihre Reise in die Welt an. Weit über die Grenzen Südwestfalens hinaus bis nach Thüringen hatten es einige Ballons geschafft. Finder meldeten online die Fundorte, jeden Fund belohnte ontavio mit 50 Euro.

Stolze 1500 Euro kamen so zusammen, die die Stiftung des Sozialwerks St. Georg verdoppelte: Für 3000 Euro konnte die Lenne-Werkstatt in Schmallenberg nun 15 Tablet-Computer für die Teilnehmer des Eingangsverfahrens im Berufsbildungsbereich anschaffen. Im Berufsbildungsbereich erfahren die Menschen zunächst eine ganzheitliche Unterstützung in ihren Bildungsfähigkeiten, bevor sie in die Arbeitswelt starten. Das dreimonatige Eingangsverfahren hilft, die Fähigkeiten, Talente und Interessen der Teilnehmer festzustellen.
Kompetenzen im Umgang mit Online-Medien
Werkstattleiter Marc Brüggemann freut sich über die Tablets: „Damit ist jetzt individuelles kognitives Training, die Förderung von Konzentration und das freie Lernen jenseits von statischen Inhalten möglich. Außerdem erlangen die Teilnehmer wichtige Kompetenzen im Umgang mit Online-Medien.“ Janine Ehrich und Kevin Schneider zeigten während der symbolischen Übergabe der Geräte, wie schnell ein routinierter Umgang mit den neuen Geräten gelingt: Beide bewegten sich innerhalb kürzester Zeit zusehends sicherer in Zahlenräumen und spielerischen Tests.

Mit Spaß und viel Lerneifer erobern sie nun die digitale Welt. „Neben unseren standardisierten Tests kann nun spezielle digitale Lernsoftware zum Einsatz kommen, um für jeden die richtige Balance zwischen Lernziel und Förderung zu finden“, so Gruppenleiter Armin Irmler.
Teilhabe an der Wirtschaftskraft
„Menschen Arbeit und somit Teilhabe an der Wirtschaftskraft dieser Region zu ermöglichen, auch das ist für uns von karriere-suedwestfalen.de ein wichtiges Kapitel der Erfolgsgeschichte Südwestfalens“, so Felix Berghoff, Geschäftsführer von karriere-suedwestfalen.de. Gemeinsam mit Stiftungsvorstand Bernd Lepping freut er sich darüber, dass die digitalen Hilfsmittel innerhalb kürzester Zeit schon nicht mehr aus dem Berufsbildungsbereich wegzudenken sind.
 von Andrea Schulte
© Andrea Schulte
Artikel teilen: