SPD-Mitglieder im Kreis Olpe begrüßen Start der Ampel-Koalition


Nezahat Baradari mit dem frisch gewählten Bundeskanzler Olaf Scholz. von privat
Nezahat Baradari mit dem frisch gewählten Bundeskanzler Olaf Scholz. © privat

Berlin/Kreis Olpe. Seit Mittwoch, 8. Dezember, hat Deutschland einen neuen Bundeskanzler: Olaf Scholz (SPD) führt die neue Regierung in Koalition mit Bündnis 90/Die Grünen und der FDP an. Auch die Mitglieder der SPD im Kreis Olpe begrüßen den Regierungswechsel und freuen sich auf die kommenden vier Jahre.


„Das Motiv des Respekts, schon ein zentrales Thema der SPD im Wahlkampf, spürt man im Koalitionsvertrag durchweg“, so Nezahat Baradari (SPD), Mitglied des Deutschen Bundestages und Vorsitzende des Kreisverbands Olpe.

„Deutlich wird dies durch klare Handlungen wie die Anhebung des Mindestlohns auf zwölf Euro, die Förderung des Wohnungsbaus, der Ausbau der erneuerbaren Energien und die Beibehaltung des Rentenniveaus“, so die Attendornerin weiter.

Austausch mit Kreisverband

Mit Karl Lauterbach stelle die SPD zudem einen fachkundigen neuen Gesundheitsminister, gerade in der aktuellen Corona-Situation eine wichtige Entscheidung, um der vierten Corona-Infektionswelle begegnen zu können.

Die Mitglieder des SPD-Kreisverbands Olpe hatten vorher die Möglichkeit, sich in einer Mitgliederversammlung mit Nezahat Baradari über die Verhandlungen und Ergebnisse auszutauschen und ihre Fragen zu stellen.

Artikel teilen: