Sechs Orgelkonzerte beim Orgelsommer im Kreis Olpe

Verschiedene Spielorte


Prof Johannes Geffert. von privat
Prof Johannes Geffert. © privat

Kreis Olpe. Das Organisationsteam des Orgelsommers Südsauerland plant erneut sechs Orgelkonzerte. Es erklingen musikalische Kostbarkeiten aus gut vier Jahrhunderten europäischer Orgelmusik. Die musikalische Bandbreite reicht mit Werken aus der Barockzeit von Johann Sebastian Bach und Georg Friedrich Händel über Klassik und Romantik mit Mozart bis César Franck bis hin zu Kompositionen des 21. Jahrhunderts.


Die sechs Orgelkonzerte beginnen jeweils um 17 Uhr. Konzertdauer ca. 60 Minuten.

Termine und Spielorte sind:

  • Sonntag, 4. Juni, St. Marien Olpe, Dr. Christian Vorbeck, Orgel (Witten) spielt Werke von G.F. Händel, W.A. Mozart, G. Verdi u.a. in Bearbeitungen des Interpreten
  • Sonntag, 11. Juni, St. Johannes Baptist Attendorn, Ines Schmitz-Herzberg, Klarinette (Attendorn) und Michael Wurm, Orgel (Attendorn) spielen Werke von J. S. Bach, C. M. von Weber, M. Reger, G. Ligeti, R. Schumann
  • Sonntag, 6. August, St. Clemens Drolshagen, Ulrich Brüggemann (Organist am Kölner Dom) spielt Werke von J. G. Rheinberger, J.A. Guilain, C. Franck
  • Sonntag, 13. August, St. Servatius Kirchveischede, Helga-Maria Lange, Orgel (Siegen) spielt Werke von D. Buxtehude, J. L. Krebs, J. S. Bach, F. Mendelssohn u.a.
  • Sonntag, 27. August, St. Georg Neuenkleusheim, Prof. em. Johannes Geffert, Orgel (Bonn) spielt Werke von J.G. Walter, F. Mendelssohn, C.P.E. Bach u.a.
  • Sonntag, 3. September, St. Severinus Wenden, Dr. Jürgen Seufert, Orgel (Olpe) spielt Werke von J. S. Bach, W. A. Mozart, R. Schumann, H. Feller

Eine Anmeldung zu den Konzerten ist nicht erforderlich. Der Eintritt zu den Konzerten beträgt 8 Euro, für Schüler/Studenten 5 Euro. Karten gibt es an der Abendkasse.

Der Kreis Olpe als Veranstalter des Orgelsommers dankt den Leitern der Pfarrverbünde im Dekanat Südsauerland für die Zusammenarbeit. Die Sparkassen im Kreis Olpe fördern die Konzertreihe.

Artikel teilen: