Osterkerze und Osterfeuer - warum brennt es überall?

Oster-Traditionen im Kreis Olpe und darüber hinaus


  • Kreis Olpe, 31.03.2024
  • Verschiedenes
  • Von Aaron Busenius
    Profilfoto Aaron Busenius

    Aaron Busenius

    Redaktion


    E-Mail schreiben
Topnews
Symbolfoto für Osterfeuer. von Nils Dinkel
Symbolfoto für Osterfeuer. © Nils Dinkel

Kreis Olpe. Jeder im Kreis Olpe kennt sie: die beliebten Osterfeuer in vielen Orten, die an der Osterkerze entzündet werden. Aber wo ist der eigentliche Ursprung des Ganzen?


Als erstes wurde die Osterkerze zur Zeiten der Spätantike in Italien verwendet. Sie ist in weiß gehalten, was für Hoffnung und neues Leben steht. Zudem enthält sie einen bestimmten Anteil an Bienenwachs, da damals alle Kerzen christlicher Rituale daraus bestanden. Hintergrund ist, dass nur die edelsten Materialien für diesen „liturgischen“ Gebrauch verwendet wurden.

Eine Osterkerze auf einem Tisch mit Bibel und Kruifix. von Pixabay.com
Eine Osterkerze auf einem Tisch mit Bibel und Kruifix. © Pixabay.com

Die Osterkerze wird das erste Mal von Karsamstag auf Ostersonntag angezündet und feierliche in die Kirche getragen. So ein Kerzeneinzug symbolisiert den Sieg Jesu über den Tod. Außerdem zündet man von der Osterkerze die Taufkerzen an und bei Begräbnissen wird mit dem Licht die Dunkelheit des Todes überbrückt.

Die Flamme der Osterkerze entzündet am Ostersonntagabend auch viele Osterfeuer. Osterfeuer gibt es seit etwa 750 n. Chr.. Im Frühling sollte dadurch immer die Sonne heraufbeschworen werden. Zudem wehrten Osterfeuer in der Geschichte Wintergeister und generell das Böse ab, damit endlich der Frühling Einzug halten konnte. Die übriggebliebene Asche benutzten die Bauern dann zum Düngen der Felder.

In tagelanger Arbeit werden die Osterfeuer aufgebaut, meist aus ausgedienten Weihnachtsbäumen und Grünschnitt. von Nils Dinkel
In tagelanger Arbeit werden die Osterfeuer aufgebaut, meist aus ausgedienten Weihnachtsbäumen und Grünschnitt. © Nils Dinkel

Heutzutage rückt dieser Gedanke immer mehr in den Hintergrund. Osterfeuer werden heute eher als Möglichkeit angesehen, um Freunde zu treffen und Spaß zu haben. So entwickelt es sich von einer Gedenkfeier langsam zu einem fröhlichen Beisammensein mit Party-Charakter.

Zusammen symbolisieren Osterkerze und -feuer die Auferstehung Jesu. Die brennenden Feuer - oder Kerzen - stehen dabei besonders für Jesus als Licht der Welt.

Artikel teilen: