Mehr Sicherheit und Komfort über´s Girokonto

Banken bringen neues Online-Bezahlsystem auf den Markt


 von Symbol © simontk / lia
© Symbol © simontk / lia

Die Volksbanken in Deutschland, weitere Groß- und Privatbanken sowie die Sparkassen entwickeln derzeit ein eigenes Online-Bezahlverfahren: „paydirekt“ soll das direkte, sichere und einfache Bezahlen über das Girokonto im Internethandel ermöglichen. In den kommenden Wochen laufen die internen Tests. Spätestens zum Weihnachtsgeschäft sollen die Bankkunden beim Einkauf im Internet das neue Verfahren anklicken können.


Die rasanten Entwicklungen im Internethandel zeigten deutlich, teilt die Volksbank Bigge-Lenne via Presseerklärung mit, dass der Kundenwunsch nach einfachen und bequemen Lösungen mindestens ebenso groß sei wie der nach Sicherheit – online wie offline. Vor diesem Hintergrund haben die genossenschaftliche Finanzgruppe, die Sparkassenorganisation sowie die Groß- und Privatbanken das Online-Bezahlverfahren „paydirekt“ auf den Weg gebracht. Die Vorteile des Modells: Zum einen erfolgt die Bezahlung direkt über das bewährte Girokonto (zunächst nur online). Zum anderen spiele die Datensicherheit im Vergleich zu anderen Internet-Bezahlsystemen eine größere Rolle: „paydirekt verkaufe nicht die Warenkorb-Daten der Kunden. Die Kontodaten der Kunden blieben bei der entsprechenden Bank statt auch zum Händler zu gelangen. Und: Die Server und die Datenströme laufen ausschließlich in Deutschland.
Startschuss für neues Bezahlmodell im November
Das Modell bringe für den Kunden neben mehr Komfort mehr Sicherheit mit. Einzige Voraussetzung für die Nutzung von „paydirekt" sei eine Anmeldung zum Online Banking. „Insgesamt wird paydirekt durch die einfache, bequeme und sichere Abwicklung dafür sorgen, dass Online-Bezahlen für Kunden interessant wird, die bisher zurückhaltend waren", schreibt die Volksbank Bigge-Lenne. Die beteiligten Banken sind zuversichtlich, dass „paydirekt" zum Weihnachtsgeschäft am Markt ist. Ende August startet die Pilotphase mit ausgewählten Banken, Anfang November soll das neue Bezahlmodell an den Start gehen. (LP)
Artikel teilen: