Inzidenzwert im Kreis Olpe sinkt auf 124,4

Aber: Fünf Patienten auf der Intensivstation


Topnews

Kreis Olpe. 33 Corona-Neuinfektionen meldet der Kreis Olpe am Montag, 20. Dezember. 17 davon wurden am Wochenende registriert. In den Krankenhäusern werden inzwischen zwölf (am Freitag, 17. Dezember: 8) Patienten behandelt.


Von ihnen liegen sieben (5) auf einer Normalstation. Die Zahl der an Corona Erkrankten, die intensivmedizinisch versorgt werden müssen, ist auf fünf (3) gestiegen: zwei mit, drei ohne Beatmung.

166 Neuinfektionen in einer Woche

In den vergangenen sieben Tagen hat es im Kreis Olpe 166 Neuinfektionen gegeben. Während der Inzidenzwert am Montagmorgen, 20. Dezember, mit 150,7 angegeben wurde, wird er Berechnungen zufolge am Dienstag, 21. Dezember, bei 124,4 liegen.

Als derzeit infiziert gelten 384 Personen. 159 von ihnen sind vollständig geimpft. Bei der Betrachtung dieser Zahlen ist zu beachten, dass die Impfquote im Kreis Olpe bei gut 84,5 Prozent liegt. Die Gruppe der vollständig Geimpften ist somit fünfeinhalb mal so groß wie die Gruppe der Ungeimpften, die aber trotzdem die deutliche Mehrzahl der Infizierten stellen.

In Quarantäne halten sich 532 (547) Menschen im Kreis Olpe auf.


Kommunale Verteilung

Die 166 Neuinfektionen der vergangenen sieben Tage verteilen sich wie folgt auf die Kommunen (neue Fälle am Samstag und Montag):

  • Attendorn 23 (3)
  • Drolshagen 16 (3)
  • Finnentrop 11 (2)
  • Kirchhundem 7 (-)
  • Lennestadt 15 (4)
  • Olpe 56 (13)
  • Wenden 38 (8)
Artikel teilen: