Grundausbildung für Neuimker im Kreisimkerverband Olpe

Theorie und Praxis


Symbolfoto. von Nils Dinkel
Symbolfoto. © Nils Dinkel

Kreis Olpe. Der Kreisimkerverband Olpe bietet im Jahr 2023 zwei Kurse „Grundausbildung für Neuimker“ an. Sie finden in Altenhundem und Olpe statt.


Die Kurse laufen über das Bienenjahr und befassen sich schwerpunktmäßig mit folgenden Themen: Biologie der Honigbiene und artverwandter Insekten, Arbeitsmaterialien, Schwarmbiologie und Vermehrung der Völker, Bienengesundheit, Honigernte und Honigpflege, Erwerb des Fachkundenachweises Honig und mehr.

Der Kurs in Altenhundem findet in neun Ganztagsveranstaltungen, von 9 bis 16 Uhr an Samstagen vom 4. März bis 2. September statt. Lehrgangsort ist das Städtische Gymnasium. Die Theorie wird überwiegend vormittags vermittelt. Die Nachmittage werden für die Arbeit an den Bienenvölkern genutzt, die sich in unmittelbarer Nähe zum Schulungsraum befinden. Anmeldung beim Landesverband Westfälischer und Lippischer Imker.


Der Kurs in Olpe findet hybrid statt und führt zum gleichen Abschluss. Die Teilnehmer erarbeiten die Theorie in Eigenverantwortung auf der Onlineplattform „Die Honigmacher“. Es gibt drei ganztägige Termine, um die Theorie zu vertiefen und den Fachkundenachweis Honig zu erhalten.

Über das Jahr begleiten sie an dem Lehrbienenstand in Olpe ihr Bienenvolk. Dadurch erleben sie das Bienenjahr und lernen das praktische Imkern unter Anleitung von erfahrenen Imkern des Imkervereins Olpe bis ins nächste Jahr. Von März bis April und Juli bis September werden die Völker alle 14 Tage kontrolliert, in der Saison von Mai bis Ende Juni einmal in der Woche. Die Anmeldung ist per E-Mail: Vorstand@imkerverein-Olpe.de möglich.

Artikel teilen: