Flucht vor Polizei: 20-Jähriger fährt über mehrere rote Ampeln

Fahrer gesteht Drogenkonsum


 von Nils Dinkel
© Nils Dinkel

Olpe/Drolshagen. Ein 20-jähriger Bergneustädter ist am späten Mittwochabend, 30. März, im Breich Drolshagen und Rhode vor der Polizei geflüchtet. Er fuhr über mehrere rote Ampeln. Als er später anhielt, gestand er den Grund für seine Flucht.


Zuvor war der junge Mann gegen 23.40 Uhr aufgefallen, weil er einer Streifenwagenbesatzung auf dem „Gelslinger Weg“ in Drolshagen mit defektem Abblendlicht entgegenkam. Außerdem fuhr er so weit auf der linken Straßenseite, dass der Streifenwagen stark ausweichen musste.

Die Polizeibeamten wendeten daraufhin ihren Streifenwagen. Im Bereich der Drolshagener Innenstadt schlossen sie zu dem Pkw auf und gaben dem Fahrzeugführer deutliche Anhaltesignale. Dieser erhöhte jedoch stattdessen seine Geschwindigkeit deutlich und setzte seine Fahrt auf der B54 in Fahrtrichtung Olpe fort.

Fahrer gesteht den Grund

Bei der anschließenden Flucht missachtete der junge Mann mehrfach das Rotlicht an Ampelanlagen und fuhr mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit. Erst im Bereich des Ortsteil Rhode hielt der 20-Jährige sein Auto an und nannte den Beamten auch den Grund für seinen Fluchtversuch: Er hatte vor Fahrtantritt Drogen konsumiert.

Der Mann wurde daraufhin zur Polizeiwache Olpe gebracht. Die Beamten veranlassten eine Blutprobenentnahme und fertigten eine Strafanzeige. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

Artikel teilen: