Bund, Kreis und Land investieren 14 Millionen Euro in Straßen im Kreis Olpe

Insgesamt 15 Projekte


  • Kreis Olpe, 19.03.2021
  • Dies & das
  • Von Nils Dinkel
    Profilfoto Nils Dinkel

    Nils Dinkel

    Redaktion


    E-Mail schreiben
Topnews
Symbolfoto. von Pixabay.com
Symbolfoto. © Pixabay.com

Kreis Olpe. Im Kreis Olpe sollen 2021 insgesamt 15 Baumaßnahmen an Bundes-, Landes- und Kreisstraßen in Angriff genommen und umgesetzt werden. Eine langjährige Baustelle auf der B 236 in Finnentrop soll im Sommer nach zweijähriger Arbeit abgeschlossen sein.


In die Bundesstraßen werden rund 4,8 Millionen Euro investiert. In die Landstraßen fließen 6,6 Millionen Euro und fast drei Millionen Euro wendet der Kreis Olpe für fünf Baumaßnahmen im Kreisstraßennetz auf.

Seit 2019 erfolgt der Ausbau der Ortsdurchfahrt der B 236 in Finnentrop. Die Verkehrsführung erfolgt durch einseitig durch Ampelregelung. Die Maßnahme soll im Sommer enden.

Ebenfalls kürzlich angelaufen sind die Bauarbeiten an der Bruchstraße (L 512) in Olpe. Bis Ende 2022 erfolgt eine Grunderneuerung. Außerdem entstehen ein Geh- und Radweg sowie ein Kreisverkehrsplatz. Der Verkehr fließt einspurig per Ampel. Es gibt eine Einbahnstraßen-Regelung.

Deckenerneuerung der Ortsdurchfahrt Wenden

Am 22. März startet eine Maßnahme auf der K 16 zwischen Junkernhöh und Wintersohl. Die Grunderneuerung erfolgt unter Vollsperrung und soll nach vier Wochen abgeschlossen sein.

Selbige Arbeiten erfolgen ab Ende März auch auf der K 37 zwischen Benolpe und Gelslingen, dessen Fertigstellung für Mitte Juli prognostiziert ist. Die Decke der Ortsdurchfahrt Wenden (K 11) wird ab Mitte April in drei Bauabschnitten erneuert. Drei Wochen sind hierfür angesetzt. Die Arbeiten erfolgen unter Vollsperrung und teilweise einspurig mit Ampelschaltung.

Von Mitte April bis Ende Juni soll die Stützwand auf der K 36 zwischen Berlinghausen und Drolshagen erneuert werden. Auch hier wird der Verkehr einspurig per Ampel geleitet. Zeitweise erfolgt auch eine Vollsperrung. Etwas langwieriger, von Mitte April bis Ende September, erfolgt die Grunderneuerung der K 15 zwischen Drolshagen und Junkernhöh. Die Arbeiten erfolgen in drei Bauabschnitten unter Vollsperrung.

Vollsperrung auf der B 236 

Im Mai wird die L 880 zwischen der Ortsdurchfahrt Serkenrode und Galle wegen der Deckenerneuerung für vier Wochen vollgesperrt. Es gibt zwei Bauabschnitte. Auf der L 729 von Drolshagen nach Wegeringhausen wird die Viehtrift von Juni bis Oktober instandgesetzt. Der Verkehr fließt einspurig mit Ampel weiter.

 von Nils Dinkel
© Nils Dinkel

Auf der B 236 wird in mehreren Abschnitten zwischen Grevenbrück und Maumke der Oberbau erneuert. Die Arbeiten erfolgen unter Vollsperrung. Prognostizierte Bauzeit ist von Juli bis Dezember.

Auf der B 54/ L 512 werden am Biggesee in Olpe im Sommer die Verbindungsrampen erneuert. Die jeweilige Rampe ist im Zeitraum vollgesperrt. Ein neuer Kreisverkehrsplatz wird zwischen Juli und Dezember in Heggen (K 7/ L 539) gebaut. Der Verkehr wird per Drei-Phasen-Ampel an der Baustelle vorbei geleitet.

L 880 in Weringhausen wird gesperrt

Ein Geh- und Radweg soll zwischen Juli und Oktober auf der L 553 zwischen Herrntrop und Würdinghausen gebaut werden. Hier erfolgt die Verkehrsführung einspurig mit Ampel.

Im Sommer beginnt die etwa viermonatige Deckenerneuerung und Instandsetzung des Kreisverkehrsplatzes auf der L 880 in Weringhausen bis zur L 737. Hierfür sind zwei Bauabschnitte geplant. Die Arbeiten erfolgen per Vollsperrung und teilweise mit Ampelregelung.

Auf der L 539 in Finnentrop wird eine Stützwand erneuert. Die Arbeiten beginnen im zweiten Halbjahr und sollen vier Monate andauern. Der Verkehr wird einseitig vorbeigeleitet.

Artikel teilen: