Büroservice der Werthmann-Werkstätten versendet Briefe für das Elspe-Festival

Langjährige Kooperation


  • Kreis Olpe, 31.10.2018
  • Von Barbara Sander-Graetz
    Profilfoto Barbara Sander-Graetz

    Barbara Sander-Graetz

    Redaktion

Wenn in den kommenden Tagen Post vom Elspe Festival im Briefkasten liegt, dann haben das die Beschäftigten in der Abteiteilung Büroservice ermöglicht. von Barbara Sander-Graetz
Wenn in den kommenden Tagen Post vom Elspe Festival im Briefkasten liegt, dann haben das die Beschäftigten in der Abteiteilung Büroservice ermöglicht. © Barbara Sander-Graetz

Attendorn. „Winnetou III“ wird im kommenden Jahr beim Elspe Festival zu sehen sein. Vom 15. Juni bis 15. September 2019 dauert die neue Spielzeit und ist damit zwei Wochen länger als in anderen Jahren. Damit alle Kunden und ganz besonders die treuen Fans rechtzeitig vor Weihnachten Tickets bestellen können, werden sie in diesen Tagen Post bekommen. Möglich macht das der Büroservice der Werthmann-Werkstätten der Abteilung Attendorn im Gewerbegebiet Askay.


28 Beschäftigte mit Handicap sorgen dafür, dass in den kommenden Tagen rund 88.000 Briefe auf den Weg geschickt werden. „Wir benötigen etwa zehn Tage, um diesen Auftrag fertig zu stellen“, erklärt Teamleiter Harald Zagrodzky. Die Beschäftigten sind mit Begeisterung bei der Sache, sie sind sogar etwas stolz für die weit über das Sauerland hinaus bekannte „Elsper Bühne“ arbeiten zu dürfen.
 von Barbara Sander-Graetz
© Barbara Sander-Graetz
Zum Einsatz kommen aber auch modernste Maschinen. So werden zunächst die Anschreiben mit speziellen Adressdruckern personalisiert. Eine Falzmaschine sorgt dafür, dass die Anschreiben das richtige Format für die Umschläge erhalten. Danach ist Handarbeit gefragt.

„Die Beschäftigten legen Anschreiben und einen Flyer zusammen und kuvertieren das Ganze. Danach wandern die fertigen Briefe in die Postbehälter und gehen auf den Postweg“, erklärt Harald Zagrodzky den weiteren Ablauf.
 von Barbara Sander-Graetz
© Barbara Sander-Graetz
Rund 40 Kunden gehören zurzeit zum festen Stamm, die den Menschen in der Caritas-Werkstatt damit nicht nur den Faktor „Arbeit“ bieten, sondern ihnen auch den Arbeitsplatz sichern. Auch die Elsper Karl-May Festspiele gehören seit über 20 Jahren dazu. „Unsere Kunden schätzen seit Jahren die zuverlässige, effiziente und flexible Abwicklung von Büroservice-Aufträgen“, bringt es Harald Zagrodzky auf den Punkt. „Eine hohe Qualität und Liefertermintreue sind Kennzeichen unserer Arbeit im Büroservice.“  

Firmen und Unternehmen, die auch Dialogpost, Bücher, Kataloge oder andere Werbeträger in kleiner oder großer Auflage versenden möchten, können sich gerne an Harald Zagrodzky,  E-Mail: hzagrodzky@caritas-olpe.de, Tel.: 0 27 22/9 21 21 50  wenden.
Artikel teilen: