Auswärtserfolg: HSG Lennestadt-Würdinghausen schlägt TSG Siegen deutlich

42:27 (14:25)


Symbolfoto: DIe HSG Lennestadt-Würdinghausen besiegte die TSG Siegen deutlich. von privat
Symbolfoto: DIe HSG Lennestadt-Würdinghausen besiegte die TSG Siegen deutlich. © privat

Siegen/Lennestadt. Die HSG Lennestadt-Würdinghausen hat die TSG Siegen auswärts besiegt. Am Ende versenkte die Mannschaft den Ball ganze 42 Mal im Tor. Auswärts. Siegen brachte 27 Bälle im Kasten unter.


In der ersten Halbzeit erarbeitete sich die HSG einen guten Vorsprung durch gute Defensiv Arbeit und Konsequente Abschlüsse heraus. In der zweiten Halbzeit trug Torwart Julius Dobernig mit einigen guten Paraden zum weiteren Führungsausbau bei. So fuhr die HSG nach guter geschlossener Mannschaftsleistung einen nie gefährdeten Auswärtssieg ein. Bester Torschütze auf HSG Seite war Bennett Venohr mit zwölf Treffern.

Mit diesem Auswärtssieg im letzten Saisonspiel sicherte sich die HSG sich den dritten Tabellenplatz. Mit einem zufriedenen Ergebnis beendet der Verein die Saison. Trainer Klaus Krass sagte: „Angesichts unserer personellen Lage und dem Umbruch in der Mannschaft mit vielen jungen Spielern haben wir eine gute Saison gespielt. Es war nicht immer einfach, aber die Jungs haben immer alles gegeben und sich den den dritten Tabellenplatz verdient.“

HSG Lennestadt-Würdinghausen: Bennett Johannes Venohr (12), Leon Rüffert (7), Kai Neuhaus (7), Lukas Beul (6), Paul Ruesing (5), Jens Rölle (3), Phil Kirsch (2), Julius Dobernig, Thorsten Ahrens

Artikel teilen: