A-Jugend-Pokal geht nach Hünsborn


Symbolfoto: Sven Prillwitz von Symbol Sven Prillwitz
Symbolfoto: Sven Prillwitz © Symbol Sven Prillwitz

Helden. Rot-Weiß Hünsborn 1920 gewann am Samstag, 3. Februar, gegen den FC Lennestadt das Pokalendspiel der A-Junioren in der FSV-Arena in Helden. Mit einem deutlich 5:1 qualifizieren sich die Fußballer aus Hünsborn für die Teilnahme am Westfalenpokal.


Die Null war das erklärte Ziel des FC Lennestadt- dieser Plan ging bis zur 40. Minute auf, als ein langer Ball sich hinten ins Tor senkte und die Partie mit 1:0 für RW Hünsborn in die Halbzeitpause ging. Luca Künchen erreichte einen Hattrick und erreichte mit seinen Treffern in der 55., 59. und 67. Minute das 4:0 für den RW Hünsborn. Der FC Lennestadt erzielte einen Ehrentreffer, bevor Luca Künchen seinen vierten Treffer in der Partie erzielte und das Spiel mit einem Stand von 5:1 für RW Hünsborn endete. Damit qualifizierte sich das Team für eine Teilnahme am Westfalenpokal.

Das Pokalendspiel war Ende vergangenen Jahres bereits drei mal wegen starken Nebels und Schneefall verschoben worden.
Artikel teilen: