Ziel der Würdinghauser Baumpflanz-Aktion weit übertroffen

2.528 Bäume


  • Kirchhundem, 21.12.2020
  • Dies & das
  • Von Christine Schmidt
    Profilfoto Christine Schmidt

    Christine Schmidt

    Redaktion

Topnews
Insgesamt wurden 2.528 rund um Würdinghausen gepflanzt, so auch am Dorfbrunnen.  von privat
Insgesamt wurden 2.528 rund um Würdinghausen gepflanzt, so auch am Dorfbrunnen. © privat

Würdinghausen. Das 750-jährige Jubiläumsjahr von Würdinghausen neigt sich dem Ende entgegen. Auch wenn die Jubiläumsveranstaltungen nicht so wie erhofft stattfinden konnte, hat das Dorf eins erreicht: Mehr als 750 Bäume konnten in und um Würdinghausen gepflanzt werden.


Die Dorfgemeinschaft hatte im Frühjahr in Kooperation mit der Baumschule Röttgers dazu aufgerufen, Würdinghausen grüner werden zu lassen. 750 Bäume sollten gepflanzt werden.

Und jetzt, am Ende des Jahres, steht fest: Das Ziel wurde erreicht. Die Würdinghauser sind quasi über das Ziel hinaus geschossen, denn sage und schreibe 2.528 neue Bäume wurden gepflanzt.

Die bisher gepflanzten Bäume im Rahmen der Aktion zum 750. Jubiläum Würdinghausens. von privat
Die bisher gepflanzten Bäume im Rahmen der Aktion zum 750. Jubiläum Würdinghausens. © privat

„Nur wenige Aktionen rund ums Jubiläum konnten stattfinden“, so Jens W. Röttgers, „aber die an der frischen Luft konnten glücklicherweise umgesetzt werden.“ Die Würdinghauser hätten gut mitgemacht. „In diesen schlechten Zeiten ist das vielleicht ein kleines Zeichen der Freude und Hoffnung“, so Röttgers.

Eine Privatperson hat alleine mit 2.135 Bäumen den größten Anteil zu dieser umweltfreundlichen Aktion beigetragen und eine große Waldfläche aufgeforstet. Genauso pflanzten aber auch viele einzelne Bürger Zierkirschen, Apfelbäume, Traubeneiche und Co in ihre Gärten oder auf öffentlichen Flächen.

Auch der Schützenverein beteiligte sich. von privat
Auch der Schützenverein beteiligte sich. © privat

Auch der Schützenverein, der Brunnenverein und die Friedhofsverwaltung machten mit und pflanzten ihre Jubiläumsbäumchen. Ebenso orderte der SV Würdinghausen 44 Setzlinge, um den Mehrgenerationensportpark so grüner werden zu lassen.

Wer ein Bäumchen gepflanzt hat, wurde mit Namen im Kataster eingetragen. Datum, Ort und Art des Baumes werden ebenfalls hinzugefügt.

 

Artikel teilen: