Wortgottesdienst "Mittendrin" unter dem Motto "Warum?"

20. Gottesdienst der Reihe


 von privat
© privat

Welschen Ennest. Am Sonntag, 24. November, um 18 Uhr findet der zwanzigste Gottesdienst in der Reihe „Mittendrin“ statt, diesmal in der Pfarrkirche Welschen Ennest.


„Bring Farbe in die Kirche!“ - Diese Aufforderung steht als Motto über einer Gottesdienstreihe, die seit Juni 2015 von einem Team aus ehrenamtlichen Laien in den Kirchen des Rahrbachtales vorbereitet und gestaltet wird.  Die Gottesdienste, die auch einmal im Freien, in einer Kneipe oder auf dem Dorfplatz stattfinden, stoßen auf eine gute Resonanz. Teilweise bis zu einhundert Personen haben die bisherigen Gottesdienste in Welschen Ennest und Rahrbach besucht.

Als Thema steht über dem Gottesdienst ein großes „Warum?“ . Persönliches Leid, Ungerechtigkeit, Hunger und Naturkatastrophen stürzen den Glauben in die Krise.  Die Frage wie ein gütiger Gott das Leid in unserer Welt zulassen kann, beschäftigt Menschen seit ewigen Zeiten. Bereits in den alttestamentlichen Psalmen drücken Menschen ihre Klage und ihr Unverständnis gegenüber erfahrenem Leid aus.  Welche Antwort kann der Glaube in diesen schweren Stunden geben? Woher können wir Hoffnung schöpfen?  Diese Fragen will das Mittendrin-Team stellen und gemeinsam mit den Gottesdienstbesuchern im Nachdenken und im Gebet nach Antworten suchen. Die passende Musik zum Thema wird vom Mittendrin-Team selbst gestaltet.

Die Mittendrin-Reihe wird auch im Jahr 2020 fortgeführt. Jeweils am Sonntagabend um 18 Uhr soll sie mit einfachen, aber auch vielfältigen Formen, modernen Texten und moderner Musik auch weiterhin ein Angebot für Suchende sein. Für den 26. Januar ist ein Film-Gottesdienst geplant, die weiteren Termine sind der 26. Februar (Aschermittwoch), 26. April, 16. August und 25. Oktober.
Artikel teilen: