Mit Kunst, Musik und Begegnungen gegen Rassismus

MuT-Sauerland und Kirchengemeinde Silberg laden ein


Freuen sich auf die Ausstellung: (v.l.) Liz Lammers (Schriftführung MuT) Sami Geberemariam, Sigrid Baust (Geschäftsführung MuT-Sauerland), Salim Abrar und Joseph Hartmann (Kirchenvorstand). von privat
Freuen sich auf die Ausstellung: (v.l.) Liz Lammers (Schriftführung MuT) Sami Geberemariam, Sigrid Baust (Geschäftsführung MuT-Sauerland), Salim Abrar und Joseph Hartmann (Kirchenvorstand). © privat

Silberg. MuT-Sauerland beteiligt sich gemeinsam mit der Silberger Kirchengemeinde St. Antonius Einsiedler an den Internationalen Wochen gegen Rassismus vom 11. bis zum 24. März. Diese stehen unter dem Motto Menschenrechte für alle und zielen darauf ab, ein sichtbares Zeichen gegen Antisemitismus, Rassismus und Gewalt zu setzen.


Die geplanten Veranstaltungen finden sowohl in der Kulturkirche als auch im Kulturgut Schrabben Hof statt.

In der Kulturkirche eröffnet am Sonntag, 10. März, um 17 Uhr eine Kunstausstellung der beiden Künstler Sami Gebremariam und Salim Abrar. Die Eröffnungsrede hält Beate Schmies, ehemalige Leiterin des WDR Siegen. Für den musikalischen Rahmen sorgt der ukrainische Frauenchor Chervona Kalynain.

Für den musikalischen Rahmen bei der Kunstausstellung sorgt der ukrainische Frauenchor Chervona Kalynain. von privat
Für den musikalischen Rahmen bei der Kunstausstellung sorgt der ukrainische Frauenchor Chervona Kalynain. © privat

Interessierte können die Ausstellung vom 10. bis zum 24. März mittwochs, samstags und sonntags jeweils von 14 bis 17 Uhr besuchen.

Weitere Veranstaltungen im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus sind online zu finden.

Artikel teilen: