Gemeinde Kirchhundem würdigt ehrenamtliches Engagement mit Jahresempfang

Bürgermeister lädt ein


Archivfoto vom ersten Ehrenamtstag der Gemeinde Kirchhundem. von Celine Kebben
Archivfoto vom ersten Ehrenamtstag der Gemeinde Kirchhundem. © Celine Kebben

Brachthausen/Kirchhundem. Der Bürgermeister von Kirchhundem, Björn Jarosz, hebt die Bedeutung des Ehrenamts als grundlegend für das soziale Gefüge im ländlichen Raum hervor. Um diesen Einsatz zu würdigen, lädt die Gemeinde zu einem Jahresempfang ein, der als Dankeschön und Netzwerk-Plattform für Ehrenamtliche dient.


Von der Freiwilligen Feuerwehr bis hin zu kleinen Friedhofsvereinen: Björn Jarosz lobt die Vielfalt der ehrenamtlichen Tätigkeiten in seiner Gemeinde und möchte diese wertschätzen. Der Empfang findet in der Schützenhalle Brachthausen statt und richtet sich an alle, die sich in Kirchhundem ehrenamtlich engagieren, sei es in Vereinen oder privat.

Im vergangenen Jahr nahmen über 350 Ehrenamtliche an der Veranstaltung teil, was als großer Erfolg gewertet wurde. „Der Jahresempfang ist eine sehr gute Gelegenheit, sich vereins- und ortsübergreifend zu vernetzen“, so Kerstin Stahl, Ehrenamtsbeauftragte von Kirchhundem.

Überraschungsgast angekündigt

Der Jahresempfang dient als sichtbares Zeichen der Wertschätzung und Anerkennung für das ehrenamtliche Engagement. Kerstin Stahl hat wieder ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt, das musikalische Darbietungen des Musikzugs Brachthausen sowie einen kleinen Imbiss umfasst. Zudem können sich die Gäste auf einen Überraschungsgast freuen.

Interessierte werden gebeten, sich bis zum 10. März per E-Mail: k.stahl@gemeinde-kirchhundem.de anzumelden, da die Plätze begrenzt sind. Der Jahresempfang beginnt am Freitag, 15. März, um 18.30 Uhr in der Schützenhalle Brachthausen.

Artikel teilen: