Dr. Jan-Niclas Gesenhues liest aus seinem Buch „Offensiver Umweltschutz“

Lesung


Dr. Jan-Niclas Gesenhues von © BMUV/Sascha Hilgers
Dr. Jan-Niclas Gesenhues © © BMUV/Sascha Hilgers

Silberg. „Umwelt- und Naturschutz sind eine Investition in unsere Sicherheit und unseren Wohlstand“, sagt der Umweltpolitiker Dr. Jan-Niclas Gesenhues. Am Samstag, 13. April, liest er im Schrabben Hof in Silberg aus seinem neuen Buch „Offensiver Umweltschutz“ (Murmann Verlag). Damit legt er ein breites umweltpolitisches Programm vor und baut Brücken zwischen Politik, Wirtschaft und Umweltbewegung.


Er analysiert die aktuelle Lage der Umweltpolitik, entwickelt aber auch ein Gerüst für eine schlagkräftige, vielfältige und zeitgemäße Naturschutzbewegung. Gesenhues legt jetzt ein Konzept für einen offensiven, selbstbewussten Umweltschutz vor. Für eine neue, breitere Naturschutzbewegung und für eine Stärkung des Kerns grüner Politik – rein in die Mitte der Gesellschaft.

Er plädiert für einen Umweltschutz, der proaktiv und kampagnenfähig neue Allianzen schmiedet: Vom Imker bis zur Pflanzen-Influencerin, von der Landwirtin bis zum Ornithologen, von Unternehmen bis zur lokalen Initiative. Vielfältiger, jünger und lauter. Wie genau das funktionieren kann, möchte Dr. Jan-Niclas Gesenhues im Austausch mit Bürgern diskutieren.

Freier Eintritt

Dr. Gregor Kaiser, MdL B90/Die Grünen aus dem Kreis Olpe, auf dessen Initiative hin die Veranstaltung stattfindet, freut sich sehr, dass mit dem Kulturgut Schrabben Hof eine einzigartige Location für diese Lesung mit Musik gefunden werden konnte.

Der Eintritt ist frei. Die Veranstaltung beginnt um 11 Uhr. Wer sich einen Platz sichern möchte, kann sich gerne vorab anmelden bei Karin.sopart@landtag.nrw.de. Aber auch Spontanentschlossene sind willkommen.

Artikel teilen: