Anders „auf dem Weg nach Bethlehem“ - Angebote im Rahrbachtal

Verzicht auf Präsenzgottesdienste


Keine Präsenzgottesdienste, aber offene Kirchen gibt es im Rahrbachtal zu Weihnachten. von privat
Keine Präsenzgottesdienste, aber offene Kirchen gibt es im Rahrbachtal zu Weihnachten. © privat

Rahrbachtal. Vielfältige Angebote wird es weiterhin an den Weihnachtstagen in den Kirchengemeinden Welschen Ennest und Rahrbach geben. Allerdings werden diese anders aussehen als ursprünglich geplant.


Eine klare Entscheidung des Mitarbeiterteams „Lebendige Kirche im Rahrbachtal“ führt zu Änderungen der Angebote in den Weihnachtstagen. Unter dem Motto „Kommt mit nach Bethlehem“ waren ursprünglich ein Stationengottesdienst am Heiligen Abend sowie Wortgottesdienste geplant. Die drastisch steigenden Infektionszahlen lassen aus Sicht von Pfarrgemeinderäten und Kirchenvorständen Gottesdienste mit Präsenz nicht mehr zu.

„Wir haben uns schweren Herzens, aber einstimmig und mit Überzeugung dafür entschieden, unsere Präsenzgottesdienste abzusagen. Wir können es derzeit nicht verantworten, Veranstaltungen mit größeren Teilnehmerzahlen und damit zwangsläufig auch mit Kontakten anzubieten,“ erklärt Ansgar Kaufmann vom PGR Welschen Ennest.

Impulse über YouTube

Umso intensiver plane man nun aber alternative Angebote. Bereits seit Anfang Dezember produziert Martin Berens Videos mit Impulsen zur Adventszeit. Diese wird es auch in den nächsten Tagen und zum Weihnachtsfest auf dem Youtube-Kanal „Lebendige Kirche im Rahrbachtal“ geben.

Das Mittendrin-Team stellt seine Hirtenzeit online als Link auf den Webseiten der Dörfer zur Verfügung. „So haben wir zu Hause in den Familien die Möglichkeit zwar räumlich getrennt voneinander, aber doch mit gleichen Liedern und Texten die Weihnachtsbotschaft zu erleben und zu feiern“ meint Uta Färber.

 von privat
© privat

Vor allem werden aber die Kirchen in Rahrbach und Welschen Ennest an allen Weihnachtstagen und auch darüber hinaus geöffnet sein. Silvia Greiten: „Wir laden ein, unsere besonders gestalteten Kirchen allein oder als Familie zu besuchen. Dort gibt es musikalische Impulse, die Möglichkeit, Bitten und Gedanken festzuhalten, das Friedenslicht von Bethlehem mit nach Hause zu nehmen und auf vielfältige Weise in die Weihnachtsbotschaft einzutauchen. „Die Kirchen werden von morgens früh bis abdens geöffnet sein, so dass es nicht zu größeren Ansammlungen von Personen kommen sollte“, erläutert Gerlinde Buchta vom PGR.

Lichterwege mit besonderer Atmosphäre

Darüber hinaus laden zwei besonders gestaltete Wege im Freien dazu ein, mit der Weihnachtsbotschaft als Einzelne oder als Familie unterwegs zu sein. Mit einem „Lichterweg“ als Rundweg vom Dorfplatz in Welschen Ennest bis über den Friedhof soll für die Abendstunden eine besondere Atmosphäre geschaffen werden. Der Weg ist vom 23. Dezember bis über die Weihnachtstage installiert.

Die Katholische Landjugendbewegung lädt nach den Weihnachtstagen zu einem „Weg ins Neue Jahr“ ein, der als interaktiver und meditativer Spaziergang-Gottesdienst gestaltet sein wird. Hierzu werden weitere Informationen auf den Social-Media-Kanälen der KLJB Rahrbachtal veröffentlicht.

Die geplanten Eucharistiefeiern am 1. und 2. Weihnachtstag werden nach jetzigem Stand unter den vorgegebenen Hygienemaßnahmen weiterhin stattfinden. Eine Übersicht über die Angebote erreicht die Bewohner in den nächsten Tagen

Artikel teilen: