Ostergrüße überraschen Bewohner und Mieter im Caritas-Zentrum Finnentrop

Förderverein erfreut Bewohner


Die Blumengrüße sind eingetroffen (v.l.): Sigrid Schulte, Dirk Schürmann, Thomas Feldmann, Anne Selter, Marlies Schulte und Sabine Klutzuweit-Gastreich. von privat
Die Blumengrüße sind eingetroffen (v.l.): Sigrid Schulte, Dirk Schürmann, Thomas Feldmann, Anne Selter, Marlies Schulte und Sabine Klutzuweit-Gastreich. © privat

Finnentrop. Leuchtend gelbe Narzissen, knospende Tulpen und weiße Perlblümchen drängeln sich in bunten Töpfen. So zauberte der Förderverein Seniorenhaus Finnentrop auch in diesem Jahr wieder ein Lächeln auf die Gesichter der Bewohner des Haus Habbecker Heide und den Mietern im Service-Wohnen nebenan.


„Eine tolle Wertschätzung für die Bewohnerinnen und Bewohner hier“, so Sabine Kludzuweit-Gastreich beim Anblick der Blumenpracht. Dirk Schürmann ergänzt: „Es ist eine schöne Tradition des Fördervereins, an den hohen christlichen Feiertagen an die Menschen hier uns zu denken.“

Thomas Feldmann, 1.Vositzender des Fördervereins nutzt die Gelegenheit, um das Leitungsduo des Caritas-Zentrums zu begrüßen. Dirk Schürmann, eigentlich Leiter des Caritas-Zentrum Lennestadt, übernimmt vorübergehend zusätzlich auch die Geschicke der Einrichtung in Finnentrop, solange bis, ab Sommer 2024, Sabine Kludzuweit-Gastreich das Steuer im Caritas-Zentrum Finnentrop übernimmt.

Mit einem kleinen Gruß daran, wurden die Blumen verteilt. von privat
Mit einem kleinen Gruß daran, wurden die Blumen verteilt. © privat

„Der Förderverein arbeitet ehrenamtlich und jeder kann durch eine Mitgliedschaft diese wichtige Arbeit unterstützen“, erklärt Sigrid Schulte, selbst ehrenamtliche Mitarbeiterin im Haus Habbecker Heide. Sie, Anne Selter und Marlies Schulte verteilen die Blumen anschließend und nehmen den Dank der Bewohner und Mieter entgegen.

Am Montag, 22.April, lädt der Förderverein im Rahmen der Mitgliederversammlung zu einem öffentlichen Info-Abend zum Thema „Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung“ mit Thomas Trapp, Rechtsanwalt und Notar, ein. Der Informationsabend findet in der Caritas-Tagespflege Bamenohl, Bamenohler Str. 71 statt. Die Teilnahme ist kostenfrei und erfordert keine Anmeldung.

Artikel teilen: