Finnentrop feiert drei Tage Geburtstag

Hüttendorf rund ums Rathaus


  • Finnentrop, 27.08.2019
  • Von Barbara Sander-Graetz
    Profilfoto Barbara Sander-Graetz

    Barbara Sander-Graetz

    Redaktion

Der Rathausplatz steht im Mittelpunkt der Feierlichkeiten. von privat
Der Rathausplatz steht im Mittelpunkt der Feierlichkeiten. © privat

Finnentrop. Mit einem Bürgerfest und einem Hüttendorf rund um das Rathaus soll von Freitag, 30. August, bis Sonntag, 1. September, der 50. Geburtstag der Gemeinde Finnentrop gefeiert werden. Die Hütten werden dabei von den einzelnen Dörfern der Gemeinde bestückt.


Ebenfalls vertreten sind die Gesamtschule, die Kindergärten, das DRK, die Sparkasse, die Bau- und Siedlungsgenossenschaft sowie Gewerbeverein und Feuerwehr. In einer eigenen „Finnentrop-Hütte“ werden Artikel wie Tassen, Plakate, Postkarten, Brettchen oder Finnentrop-Schnaps verkauft. Diese Artikel stehen alle im Zeichen des 50. Geburtstages. Eine Cocktailbar, dorfeigene Schnäpse sowie ein Bier aus Schliprüthen runden das Angebot ab.

Los geht es aber schon am Freitag mit einem Rockkonzert. Drei heimische Bands zeigen, die Gemeinde kann auch laut und rockig. „Fremdkoerper“, „In Between“ und „Knocking in Penny’s Door“ sind ein Garant für gute Stimmung und richtig was auf die Ohren. Kurzfristig haben sich auch noch „Groove Kitchen“ mit Leon und Franziska Hübler vom kjk angesagt.
 von privat
© privat
Der Samstag, 31. August, startet um 14 Uhr mit einer Andacht auf dem Marktplatz. Es folgt ein Sternmarsch der Musik- und Spielmannszüge mit anschließender Marschmusik auf dem Rathausplatz. Ab 18 Uhr gestalten die Emil-Kids eine Tanzshow und am Abend gibt die überregional bekannten Band „Sharks“ den Ton an. Ein Feuerwerk ist ebenfalls geplant.

Am Sonntag startet das Fest um 11 Uhr mit einem Frühschoppen, den der Musikverein Schönholthausen gestaltet. Es folgt ein großes Familienfest mit allerlei Unterhaltung vom Clown bis zum Bullriding, vom der Prämierung des Malwettbewerbs „Mein Lieblingsplatz in Finnentrop“ bis hin zu Walking Acts.
Artikel teilen: