Feuerwehreinsatz in Deutmecke: Dunstabzugshaube brennt

Sieben Personen betroffen


Die Feuerwehr musste wegen einer brennenden Dunstabzugshaube nach Deutmecke ausrücken. von Claudia Wichtmann
Die Feuerwehr musste wegen einer brennenden Dunstabzugshaube nach Deutmecke ausrücken. © Claudia Wichtmann

Deutmecke. Einen abendlichen Feuerwehreinsatz hat es am Dienstag, 7. Februar, an der Hackelandstraße in Deutmecke gegeben. Die Dunstabzugshaube in der Küche eines Wohnhauses fing Feuer und brannte. Zwei Personen kamen ins Krankenhaus.


Wie Tobias Hilgering, Pressesprecher der Freiwilligen Feuerwehr Finnentrop, mitteilte, rückten die Einsatzkräfte unter Atemschutz in die Küche vor und löschten den Brand innerhalb kürzester Zeit. Anschließend lüfteten sie das verqualmte Wohnhaus. Um 21.12 Uhr wurde die Alarmierung ausgelöst, rund 40 Minuten später war der Einsatz beendet.

Die Bewohner des Hauses hatten das Gebäude bereits verlassen, als die Feuerwehr eintraf, so Hilgering. Es waren sieben Personen betroffen, zwei kamen mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus.

Die Feuerwehr aus Finnentrop, Bamenohl, Lenhausen, Serkenrode, Ostentrop und Fretter sowie Polizei und Rettungskräfte waren am Ort. Zunächst wurde ein „ausgedehnter Brand mit Menschenleben in Gefahr“ gemeldet, da hier mehrere Personen betroffen waren. „Lieber rücken wir mit großem Einsatz zu einem kleinen Brand aus, als umgekehrt“, so Tobias Hilgering.

Artikel teilen: