Wirtschaftsjunioren Südwestfalen wählen neuen Vorstand


Max Beckmann, Marco Bauer, Julia Hexel, Julia Förster, Calvin J. Hommerich, Tim Sinner, Lena Kiersch, Alexander Nikolay, Torben Lenz und Kira Barich (von links). von IHK Siegen
Max Beckmann, Marco Bauer, Julia Hexel, Julia Förster, Calvin J. Hommerich, Tim Sinner, Lena Kiersch, Alexander Nikolay, Torben Lenz und Kira Barich (von links). © IHK Siegen

Siegen/Olpe. Die Wirtschaftsjunioren Südwestfalen haben auf ihrer ordentlichen Mitgliederversammlung Anfang Februar turnusgemäß einen neuen Vorstand gewählt. Neuer Vorsitzender ist Calvin J. Hommerich.


Der 27-Jährige ist geschäftsführender Gesellschafter der Hommerich Unternehmensgruppe. Ihm stehen Tim Sinner (SINNER Stahl- und Industriebauten ) als Stellvertreter und Julia Förster (Korrekturen mit Qualität) als Past President zur Seite.

Vervollständigt wird der Vorstand durch Schriftführerin Julia Hexel (dokuworks), Kassiererin Lena Kiersch (Conze Informatik) und Beisitzer Alexander Nikolay (BÄM FOOD) sowie den Beirat, bestehend aus den Fördermitgliedern Claudia Polzin (Businesscoaching Polzin), Michael Otto (Steuerberatung Otto) und Pamela Humpert (Commerzbank).

Erneuerbare Energien

Das kommende Jahr stellt der neue Vorsitzende unter den Leitgedanken „Erneuernde Energien“. Sie seien ein hoch relevantes Thema für die Wirtschaft, aber auch Aspekte wie der Fachkräftemangel, die Digitalisierung und New Work fordern die Unternehmer heraus, und auch hier gebe es „Energien“ zu erneuern, erklärt Calvin J. Hommerich. Daher würden sich 2023 viele Veranstaltungen und Projekte um diesen Leitgedanken drehen.

„Mir ist wichtig, dass wir als junge Wirtschaft aktiv mitgestalten und anpacken. Durch Projekte und Veranstaltungen sprechen wir unsere Mitgliedsunternehmen an und bieten eine enorme Unterstützung für neue Ideen und Tatenkraft. Immerhin vertreten wir knapp 250 Unternehmen der Region mit einer erheblichen Anzahl an Arbeitsplätzen“, betont der neue Vorsitzende.

„Die heimische Wirtschaft blickt im Vergleich zum vergangenen Herbst schon wieder zuversichtlicher nach vorne. Daher ist es richtig, jetzt von neuen Energien und aktiver Umsetzung zu sprechen“, ergänzt Tim Sinner, der neue Stellvertreter.

Positive Bilanz der scheidenden Vorsitzenden

Die scheidende Vorsitzende Julia Förster zieht eine positive Bilanz des zurückliegenden Jahres der Wirtschaftsjunioren Südwestfalen. Dabei stellt sie besonders die Vergabe des BerufswahlSIEGELs an sechs regionale Schulen heraus sowie die von Max Beckmann initiierte Talent Lounge, die sich unter anderem an Führungskräfte richtet, die zurück in die Region kommen möchten.

„Die Region, in der wir leben und arbeiten, liegt uns sehr am Herzen, daher möchten wir als Wirtschaftsjunioren unseren Beitrag leisten“, unterstreicht Förster.

Artikel teilen: