Update: Tatverdächtiger soll Haftrichter vorgeführt werden

Nach Tötungsdelikt:


Topnews
Symbolfoto. von Nils Dinkel
Symbolfoto. © Nils Dinkel

Hilchenbach. Nach einem Tötungsdelikt am Montag, 7. August, an der Jakobstraße in Hilchenbach-Müsen haben sich die Ermittler erneut geäußert.


Update von 12.30 Uhr:

Laut Polizei und Staatsanwaltschaft ist gegen 21.45 Uhr ein Tatverdächtiger im Nahbereich des Tatortes festgenommen worden. Eine Mordkommission des Polizeipräsidiums in Hagen hat demnach die Ermittlungen in dem Fall übernommen.

Staatsanwaltschaft und Polizei können nun erste, weitere Details zu dem Fall bekanntgeben. Laut der Ermittler handelt es sich bei dem Tatverdächtigen um einen 42-Jährigen. „Der Mann steht in einem verwandtschaftlichen Verhältnis zum 71-jährigen Opfer und wohnt ebenfalls in der Jakobstraße. Der Tatverdächtige soll heute dem Amtsgericht Siegen vorgeführt werden“, heißt es in einer Medieninformation.

Ursprünglicher Bericht:

Ein Tötungsdelikt hat sich am Montag, 7. August, an der Jakobstraße in Hilchenbach-Müsen ereignet. Die Alarmierung von Polizei und Rettungsdienst erfolgte gegen 17.35 Uhr.

Nach ersten Erkenntnissen ist laut Staatsanwaltschaft Siegen, der Polizei Hagen und der Polizei Siegen ein 71-jähriger Mann mit mehreren Messerstichen getötet worden. Im Zuge der Ermittlungen nahmen die Einsatzkräfte demnach im Nahbereich des Tatortes einen Tatverdächtigen fest. Sie brachten ihn zur Polizeiwache in Siegen.

Eine Mordkommission des Polizeipräsidiums in Hagen hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Hintergründe zur Tat sind bislang unklar.

Artikel teilen: