Michael Richard aus Grevenbrück ist Sprecher der Bauern im Regierungsbezirk


Der neue Vorsitzende des Bezirksverbandes Sauerland-Hellweg im Westfälisch-Lippischen Landwirtschaftsverband (WLV), Michael Richard aus Lennestadt (links), und der scheidende Vorsitzende Hans-Heinrich Wortmann aus Kamen. von WLV
Der neue Vorsitzende des Bezirksverbandes Sauerland-Hellweg im Westfälisch-Lippischen Landwirtschaftsverband (WLV), Michael Richard aus Lennestadt (links), und der scheidende Vorsitzende Hans-Heinrich Wortmann aus Kamen. © WLV

Kreis Olpe/Arnsberg. Neuer Sprecher der Bauern im Regierungsbezirk Arnsberg ist Michael Richard, Landwirt aus Grevenbrück und Vorsitzender des Landwirtschaftlichen Kreisverbandes Olpe.


Am Donnerstag, 28. März, wählten ihn die Vorsitzenden aus dem Bezirksverband Sauerland-Hellweg im Westfälisch-Lippischen Landwirtschaftsverband (WLV) zum Nachfolger von Hans-Heinrich Wortmann aus Kamen. Wortmann stand aus Altersgründen für den Bezirksverbandsvorsitz nicht mehr zur Verfügung.

Der Bezirksverband besteht aus den WLV-Kreisverbänden Ruhr-Lippe, Ennepe-Ruhr/Hagen, Soest, Hochsauerland, Märkischer Kreis, Olpe und Siegen-Wittgenstein und formuliert die Interessen der Landwirte gegenüber der Bezirksregierung – er versteht sich als die „südliche Stimme“ im WLV.

Artikel teilen: