Weltladen Attendorn eröffnet an neuem Standort

Neustart


Der Weltladen Attendorn feiert in diesen Tagen Eröffnung. von privat
Der Weltladen Attendorn feiert in diesen Tagen Eröffnung. © privat

Attendorn. Der Weltladen an der Ennester Straße 13 eröffnet am Freitag, 29. November, seine Pforten und feiert dies mit einem schönen Eröffnungs-Wochenende. Die Eröffnung beginnt um 11 Uhr mit einem Grußwort von Bürgermeister Christian Pospischil, bevor der Weltladen alte und neue Kunden zum Kennenlernen der zahlreichen Produkte einlädt.


Den Umzug aus dem kleinen, feinen Laden im Pfarrhaus hat der Weltladen Attendorn mit einem lachenden und einem weinenden Auge vollzogen. Als die Mitarbeiter erfuhren, dass sie das Domizil im Pfarrhaus wegen Eigenbedarfs verlassen müssen, hatten sie große Sorge, wie die jahrzehntelange Arbeit weitergehen soll. Nur aus eigener Kraft, das war völlig klar, würde ein Neubeginn an anderer Stelle nicht funktionieren.

„Attendorn ist seit 2011 Fairtrade-Stadt, da muss doch was möglich sein!“, war die Hoffnung. Schon bald wurde Unterstützung aus dem Rathaus zugesagt und grünes Licht von der Stadtverordnetenversammlung gegeben.  Als das Ehepaar Birgit und Marco Pieper dann noch renovierte Räumlichkeiten in der Ennester Straße anbot, war die Begeisterung groß, obwohl die Größe dem Weltladen-Team auch Respekt einflößte.
Viele Herausforderungen
Das Ladenlokal fordert alle heraus, sich ganz neu aufzustellen, das Sortiment zu erweitern und vor allem neue Mitstreiter zu finden. Mit viel Herzblut machte man sich auf den Weg. Das Team des Weltladens bedankt sich für die große Unterstützung, die einen „Neustart“ in diesem schönen Ladengeschäft ermöglicht.

Auch dem Ehepaar Marlies und Michael Schuster vom Modehaus Schuster ProFashion. Sie stellten gemeinsam mit dem Inhaber Herrn Klewes das Mobiliar ihres Ladenlokals aus der Kölner Straße zur Verfügung. 
Bildergalerie starten
Weltladen Attendorn eröffnet an neuem Standort
Passanten, die in den letzten Wochen in Attendorn flanierten, konnten beobachten, wie mit viel Muskelkraft Möbelpacker, handwerklich Begabte, Technik-Freaks, Putzfeen, Planungs-teams, Organisationstalente und Dekokünstler am Werk waren. Die gemeinsame Arbeit der vielen ehrenamtlich Tätigen kann sich sehen lassen.
Alle Produkte aus fairem Handel
Die Kunden erwartet im Weltladen eine Entdeckungsreise um die Welt: Edle Weine aus Südafrika, feine Tees aus Indien, ausgesuchte Kaffeesorten, wie den Stadtkaffee Bellebaums-Traum, nachhaltig produzierte Textilien auch für Kinder, Regionales und vieles mehr. Viele neue Artikel warten darauf, entdeckt zu werden. Und das Besondere ist, alle Produkte stammen aus fairem Handel, der den Produzenten bessere Lebensbedingungen ermöglicht.

 

Durch den Einsatz der bisherigen und vieler neuer Mitarbeiter, denen Weltverantwortung in Attendorn wichtig ist, kann das Weltladenteam neue Öffnungszeiten anbieten und Politik mit dem Einkaufskorb machen. Interessierte sind willkommen.

Wer das Weltladen-Team unterstützen möchte, kann zum nächsten Treffen am Dienstag, 3. Dezember, im Weltladen kommen oder dies etwa auch über das Crowdfunding-Projekt bei der Volksbank Bigge-Lenne tun.
Artikel teilen: