SPD-Fraktion Attendorn begeistert vom Hof Belke

Pädagogisches Angebot


Die Besucher im neugestalteten Gewächshaus. von privat
Die Besucher im neugestalteten Gewächshaus. © privat

Milstenau. Ihre Veranstaltungsreihe „SPD vor Ort“ führte die Attendorner SPD-Fraktion auf den Hof Belke in Milstenau. Die Fraktionsmitglieder waren tief beeindruckt von der pädagogischen Arbeit, die dort geleistet wird.


Claudia und Wilhelm Belke führten die Teilnehmenden über den Hof und stellten dabei insbesondere den neu gestalteten Bereich mit dem Gewächshaus vor, in dem alle elf Schulklassen des zweiten Schuljahres der Attendorner Grundschulen sowie viele weitere Gruppen über verschiedene Aspekte der Landwirtschaft und Aspekten der Nachhaltigkeit regelmäßig handlungsorientiert lernen.

Mittlerweile ist der Hof Belke Teil des Programms „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ (bne.nrw) und damit für den Kreis Olpe zuständige Regionalzentrum. Dadurch werde die Bedeutung des Betriebes als Aushängeschild für Attendorn unterstrichen.

Die Kommunalpolitiker gewannen interessante Einblicke. von privat
Die Kommunalpolitiker gewannen interessante Einblicke. © privat

Die Fraktion zeigte sich beeindruckt vom vielfältigen und großen Engagement der Familie Belke und ihren Mitarbeitenden und sicherte zu, die pädagogische Arbeit weiterhin nach Kräften unterstützen zu wollen.

„Es ist toll, was ihr hier für die Attendorner Schüler geleistet wird. Lasst euch nicht von der Bürokratie unterkriegen, um in den Genuss einer Förderung zu kommen“, appellierte der Fraktionsvorsitzende Uli Bock, der sich zusammen mit Bernd Strotkemper für den freundlichen Empfang bedankte.

Die gesamte Fraktion war sich im Anschluss darüber einig, dass diese Arbeit im Sinne aller Attendorner Schulen und hinsichtlich der Aspekte wie Nachhaltigkeit und Klimaneutralität unbedingt weitergehen und auch von der Stadt Attendorn weiterhin finanziell unterstützt werden sollte.

Artikel teilen: