Kein “Smoke on the Water” an Badestelle Schnütgenhof

Shisha-Verbot


 von Pixabay.com
© Pixabay.com

Attendorn. Die Hansestadt Attendorn hat ein Shisha-Verbot für die Badestelle Schnütgenhof ausgesprochen. Das hat sie am Montag, 5. Juli, bekanntgegeben.


Das Rauchen von Shisha-Pfeifen hat an der Badestelle Schnütgenhof in letzter Zeit überhand genommen. Es treffen sich dort regelmäßig größere Gruppen, die Shisha rauchen, wodurch sich andere Badegäste stark belästigt fühlen. Weiterhin stellen die Shisha-Pfeifen ein Risiko im Hinblick auf Brandgefahr dar.

Zusätzlich zum bereits ausgesprochenen Verbot des Grillens und des offenen Feuers wird nun in der Haus- und Badeordnung ergänzt, dass das Mitbringen und Rauchen von Shisha-Pfeifen ebenfalls verboten ist. Es wird sowohl Informationen der Badegäste als auch Kontrollen geben.

Artikel teilen: