Industriebrand in Ennest schnell unter Kontrolle


Die Feuerwehr hatte den Brand innerhalb von kurzer Zeit gelöscht. von s: Adam Fox
Die Feuerwehr hatte den Brand innerhalb von kurzer Zeit gelöscht. © s: Adam Fox

Ennest. Zu einem Industriebrand an der Benzstraße in Ennest ist die Feuerwehr am späten Donnerstagvormittagm, 27. Februar, ausgerückt.


Vor Ort eingetroffen stellten die Einsatzkräfte fest, dass vier Filter einer Abgasanlage beim Metallbau-Unternehmen in Brand geraten waren. Da auf Grund der Rauchentwicklung mit einem größeren Bedarf an Atemschutzkräften gerechnet werden musste, wurden die restlichen Kräfte des LZ Attendorn sowie der ELW 2 der Feuerwehr Finnentrop-Fretter alarmiert.

Letzterer konnte die Einsatzfahrt abbrechen, da sich schnell herausstellte, das lediglich vier Filter in einer Absauganlage gebrannt hatten.

Die Anlage wurde von mehreren Einsatzkräften unter Atemschutz überprüft und Teile demontiert. Zur Brandbekämpfung wurde ein C-Rohr eingesetzt. Im Anschluss daran wurde die Halle mittels Hochleistungslüfter entraucht. „Es ist nichts wildes gewesen“, betonte Pressesprecher Christian Schnatz.


Die Einheiten aus Attendorn und Ennest eilten mit 8 Fahrzeugen und 50 Kräften zur Einsatzstelle. Zugegen waren außerdem der Rettungsdienst des Kreises Olpe sowie das DRK Attendorn jeweils mit einem Rettungswagen. Verletzte gab es nicht.
Bildergalerie starten
Industriebrand in Ennest schnell unter Kontrolle
Artikel teilen: